0 0

Motor

Motorinstandsetzung

Zu einer vernünftigen Motorinstandsetzung gehört in erster Instanz eine überprüfte und/oder regenerierte Kurbelwelle, das Herzstück des Motors. Wir haben seit über 20 Jahren Erfahrung mit Kurbelwelle und deren Reparatur und seither eine Vielzahl verschiedenster Kurbelwellen überprüft und wieder instand gesetzt.

Nahezu alle notwendigen Arbeiten sind in unserer Werkstatt möglich:

Die ausgebaute Kurbelwelle wird zerlegt, sämtliche defekte Teile werden ausgemustert, alle verwendbaren Teile gereinigt und bei starker Verschmutzung - nach vorherigem Abdecken der Lagersitze - gestrahlt und gebürstet. Alle gereinigten Einzelteile werden dann nochmals auf eventuelle Schäden und Risse überprüft und vermessen. Sollten Lagersitze verschlissen sein, können diese durch Auftragen von Hartchrom oder Schleifen wieder auf Passmaß gebracht werden. Sämtliche defekten Teile, wie z.B. Lagerschalen, Lagerkäfige, Hubzapfen und sogar Pleuel, können wir entweder herstellen oder von ausgesuchten Herstellern beziehen. Nach dem Zusammenbau wird die Kurbelwelle zentriert, auf Umschlag geprüft und ausgerichtet.


Zylinder - Zylinderkopf

Es sind einige Arbeitsschritte notwendig, um einen standfesten und gut funktionierenden Motor aufzubauen. Dazu gehören vor allem auch die Überprüfung und Instandsetzung von Zylinder und Zylinderkopf.


- Sämtliche Teile reinigen und überprüfen
- Zylinder und Zylinderkopfdichtflächen planschleifen und entgraten
- Ausbohren und wechseln von Ventilsitzringen
- Ventilsitze fräsen und anpassen
- Ventile am Sitz einschleifen
- Ventilführungen wechseln und Ventile einpassen
- Zylinderkopf auf Dichtheit prüfen
- Zylinder schleifen und honen auf das genaue Kolbenspiel


Lagerung

Damit sich sämtliche bewegliche Teile wieder mit dem richtigen Spiel drehen, ist natürlich eine Überprüfung und eine eventuelle Instandsetzung aller Aufhängungen und Lagerungen unumgänglich.

Was hilft eine regenerierte Kurbelwelle, wenn diese nicht unter guten Voraussetzungen in ihrer Umgebung arbeiten kann. In den meisten Fällen sind bei einem Motor sämtliche Lagerschalen ausgeschlagen und müssen erneuert werden, dies ist auch sehr oft bei kugel- oder rollengelagerten Kurbelwellen der Fall. Wenn das Motorgehäuse oder der Motorblock an diesen Stellen beschädigt ist, muss dieser aufgespannt und in einem Bohrwerk neu gebohrt werden. Daraufhin werden Übermaßlagerschalen oder Distanzringe angefertigt und mit den dazugehörigen Anbauteilen angepasst.

Kolben


- Sämtliche Standardkolben für alle Modelle lieferbar
- Herstellung von Sonderanfertigungen und Sondergrößen jederzeit möglich
- Einzelteile wie Ringe, Bolzen und Sicherungen

Motorgehäuse

Ein Motorgehäuse wird nach der gründlichen Reinigung genau vermessen und nicht mehr passgenaue Flächen oder Bohrungen nachgearbeitet. Bei gröberen Beschädigungen werden Risse und Ausbrüche geschweisst und im Anschluss fertig bearbeitet. Sämtliche Gewinde, Bohrungen und Stehbolzen werden ebenfalls überprüft und überholt bzw. gegebenenfalls erneuert.


Alle von uns verbauten Teile kommen von namhaften Herstellern oder werden bei uns direkt angefertigt.